Fusion Strahlentherapie Schwabing

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

sehr verehrte Patientinnen und Patienten,

wir freuen uns sehr Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir seit dem 01.01.2021 mit der Strahlentherapie

Schwabing fusioniert haben. Was bedeutet diese Fusion für Sie und für uns:

 

1. Durch diesen Zusammenschluss haben wir insbesondere unser onkologisches Spektrum

erweitern können und bieten Ihnen ab sofort auch die Brachytherapie an.

 

2. Darüber hinaus gibt es auf Grund der Anbindung an das Klinikum Schwabing nun auch die

Möglichkeit, die Strahlentherapie unter stationären Bedingungen durchzuführen, sofern

dieses gewünscht oder unter der Therapie notwendig sein sollte.

 

3. Aktuell bauen wir in Schwabing das erste Supportivzentrum für Strahlentherapie in

München auf. Wir werden unseren Patientinnen und Patienten eine einzigartige, umfassende

und ganzheitliche Betreuung und Beratung im Bereich des Nebenwirkungsmanagements

und der Supportivtherapie anbieten. Hierzu gehören u.a. die Bereiche Akupunktur, Low-

Level-Lasertherapie, Ernährungsberatung, Wundmanagement und Yoga. Wir stimmen uns

hierfür mit den Onkologen, Hausärzten und weiteren behandelnden Kollegen interdisziplinär

ab.

 

4. Im Zuge des Aufbaus des Supportivzentrums werden wir auch unsere Oberflächen-

Hyperthermie nach Schwabing verlagern, da wir dort ein sehr großzügiges Raumangebot,

sowie eine Wundambulanz mit ausgebildeten onkologischen Krankenschwestern haben werden.

 

5. Patientinnen und Patienten mit bösartigen Tumorerkrankungen, aber auch mit

gutartigen/orthopädischen Strahlentherapieindikationen (z.B. Arthrose, Fersensporn,

Tennisellenbogen) können für die Therapie nun zwischen zwei Standorten

(Maximiliansplatz oder Schwabing) wählen.

 

Wir freuen uns auf die kommende Zusammenarbeit an unserem neuen Standort mit Ihnen!

 


« Zurück zur Übersicht | Kategorie: | Datum: 02 Februar, 2021