Dr. med. Johanna Rose

Fachärztin für Radiologie

2018 in Elternzeit

Beruflicher Werdegang

1999 - 2001
Studium der Medizin, Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Greifswald, Physikum

2001 - 2006
Studium der Medizin, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg Staatsexamen und Approbation

2005
Studienaufenthalt Abteilung für Chirurgie, PD Dr. Wagner, Spital Thun-Simmental AG, Universität Bern, Schweiz

2006 - 2008
Assistenzärztin am Theresienkrankenhaus Mannheim, Radiologische Abteilung unter der Leitung von Prof. Dr. Menges und später unter Dr. Hansmann

2009
Experimentelle Doktorarbeit bei Prof. Dr. Haefeli im Institut für klinische Pharmakologie der Universität Heidelberg, Thema: Inhibition des Breast Cancer Resistance Protein (BCRP/ABCG2) durch HIV-Therapeutika „magna cum laude"

2009 – 2013
Assistenzärztin am Städtischen Krankenhaus München Bogenhausen, Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin, Prof. Dr. Thomas Helmberger

2013
Anerkennung als Fachärztin für Radiologie an der Bayerischen Landesärztekammer

2013 – 2016
Fachärztin am Städtischen Krankenhaus München Bogenhausen, Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin, Prof. Dr. Thomas Helmberger

Seit April 2016
Fachärztin für Radiologie in der Radiologie München GbR

 

Veröffentlichungen als Autor

  • 2007 Modulation of human BCRP (ABCG2) activity by anti-HIV drugs (Journal of Antimicrobial Chemotherapy)
  • 2013 Magnetic resonance myocardial perfusion imaging at 3.0 Tesla for the identification of myocardial ischaemia: comparison with coronary catheter angiography and fractional flow reserve measurements (European Heart Journal - Cardiovascular Imaging)

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

Deutsche Röntgengesellschaft (DRG)