Ausbau unseres kardiodiagnostischen Kompetenzzentrums am Rotkreuzklinikum

Der Standort verfügt nun über ein hochmodernes 1.5 Tesla MRT, ein Mehrzeilen-CT der neuesten Generation sowie Installation einer EKG-getriggerten Gammakamera für nuklearmedizinische Untersuchungen. Neben der Bestimmung des Kalkscores, einer nicht-invasiven Darstellung von Herz und Herzkranzgefäßen mittels Kardio-CT sowie morphologischer und funktionellen Untersuchungen mittels Kardio-MRT sind dadurch nun auch Stress-Untersuchungen des Herzens sowohl mittels Fahrradergometrie als auch medikamentös (Adenosin/Dobutamin) möglich.


« Zurück zur Übersicht | Kategorie: Allgemein | Datum: 28 April, 2011