Prof. Dr. med. Florian Vogt

Facharzt für Radiologie
Kontakt: f.vogt@radiologie-muenchen.de

 

Werdegang

1974

Geboren in Göttingen, verheiratet, 2 Kinder

1994-2000

Studium Humanmedizin an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz

2001-2002           

Zivildienst und Arzt im Praktikum: Universitätsklinikum Essen der Universität Duisburg-Essen

Abteilung: Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Direktor: Prof. Dr. J. Debatin

 2002-2006          

Wissenschaftlicher Assistent: Universitätsklinikum Essen der Universität Duisburg-Essen

Abteilung: Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Direktor: Prof. Dr. M. Forsting

 2006-2008          

Facharzt: Universitätsklinikum Essen der Universität Duisburg-Essen

Abteilung: Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Direktor: Prof. Dr. M. Forsting

 

2008-2011           

Oberarzt: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein der Universität zu Lübeck

Abteilung: Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Direktor: Prof. Dr. J. Barkhausen

2011-2017         

Leitender Oberarzt: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein der Universität zu Lübeck

Abteilung: Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Direktor: Prof. Dr. J. Barkhausen

seit 2018             

Gesellschafter der Gemeinschaftspraxis Radiologie München

  

Wissenschaftlicher Werdegang

2003                       

Dissertation Radiologie an der Medizinischen Fakultät Duisburg-Essen: „Auswirkung einer beschleunigten Gradientenschaltung  auf die periphere  Nervenstimulation in der klinischen Bildgebung mittels Magnetresonanztomographie“

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

Prof. Dr. Mark Ladd

2005-2008            

Leitung der Arbeitsgruppe „MRT-Ganzkörperbildgebung“

 

2008                      

Habilitation für das Fach Diagnostische Radiologie an der Medizinischen Fakultät Duisburg-Essen:  „Erweitertes Bildfeld in der MRT – Neue Ansätze in der Radiologischen Diagnostik“     

Prof. Dr. Michael Forsting

 

2008-2016                                         

Leitung der Arbeitsgruppe „Magnetic Particle Imaging“: Entwicklung und Visualisierung interventioneller Devices

 

2010-2014           

Leitung der Arbeitsgruppe „Digitale Tomosynthese“


2010-2015           

Mitglied des Magnetic Particle Imaging Technology (MAPIT) Konsortiums

 

2010-2015             

Sprecher Schwerpunktprogramm Bildgebung bei Krankheitsprozessen

Universität zu Lübeck

2015                     

Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Universität zu Lübeck

 

Fachliche Qualifikationen

2002                      

Vollapprobation als Arzt

2006                     

Facharzt für Radiologie (Ärztekammer Nordrhein)

2011                     

Qualifikation Q3-Ausbilder Herz-MRT und Herz-CT

2011                    

Qualifikation DEGIR-Ausbilder Interventionelle Radiologie

Modul A,B,C,D

2011                      

Zertifizierung als Prüfarzt gemäß GCP

2011                      

Zertifizierung als Studienleiter gemäß GCP

2012                     

Fachkunde Strahlenschutz Interventionsradiologie

2013                     

Fachkunde für Nuklearmedizin

2014                      

European Diploma in Cardiac Radiology

2015                      

Master of Hospital Management

2016                     

Zertifikat Spezialisierung in Muskuloskelettaler Radiologie Stufe 2

2017                      

Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement

 

Schwerpunkte

  • Onkologische Diagnostik
  • Nichtinvasive kardiovaskuläre Diagnostik mit CT und MRT
  • HR-CT der Lunge
  • CT-gesteuerte Interventionen (Gewebeproben, Drainagen, Schmerztherapie)
  • CT- , PET/CT-,MRT- Diagnostik aller Organe
  • Röntgendiagnostik aller Organe

Publikationen

 

  • Über 350 wissenschaftliche Vorträge und Fortbildungskurse 
  • Über 90 Publikationen                                        

 

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Radiologie (DRG)
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • European Society of Radiology
  • European Society of Oncologic Imaging (ESOI)
  • European Society of Hybrid Imaging (ESHI)
  • AG Herz- und Gefäßdiagnostik der DRG
  • AG Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie (DeGIR)
  • AG Onkologische Bildgebung
  • AG Bildgebende Verfahren des Bewegungsapparates
  • Radiological Society of North America (RSNA)
  • International Society of Magnetic Resonance in Medicine (ISMRM)

Auszeichnungen und Preise

2010      

Posterpreis WING MAPIT Technologie

2013      

Wilhelm-Conrad-Röntgenring   Deutsche Röntgengesellschaft

Gutachtertätigkeit für folgende Fachzeitschriften und Gemeinschaften

  • Archives of Gynecology and Obstetrics (ARCH)
  • European Journal of Nuclear Medicine (EJNM)
  • European Radiology (Eur Radiol)
  • Investigative Radiology (Invest Radiol)
  • Journal of Magnetic Resonance Imaging  (JMRI)
  • (Magma)
  • Nature Clinical Practice Cardiovascular Medicine
  • Fortschritte auf dem Gebiet der Röntgenstrahlen und bildgebenden Verfahren (Röfo)
  • Gutachter für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)