Skelettszintigraphie

Die Skelettszintigraphie ist eine nuklearmedizinische Untersuchung des Knochensystems. Es wird der Knochenstoffwechsel dargestellt. Der Knochen reagiert auf Schädigungen jeder Art damit, dass er sich wieder reparieren möchte. Dieser Vorgang wird mit der Szintigraphie erfasst.

Bei Patienten mit bösartigen Tumoren kann so festgestellt werden, ob bereits Metastasen (Tochtergeschwülste) im Knochen vorliegen. Bei rheumatischen Erkrankungen wird die Intensität der Entzündung festgestellt, darüber hinaus können wir Lockerungen von Gelenkprothesen erkennen. Erkennbar sind auch Knochenbrüche mit der zusätzlichen Information, wie weit das Ereignis des Bruches etwa zurückliegt.

 

Skelettszintigraphie

Skelettszintigraphie