Stanzbiopsie der Mamma

Die Stanzbiopsie der Mamma ist ein minimal-invasives Verfahren zur Untersuchung tastbarer Knoten oder Herdbefunde, die bei der klinischen Untersuchung, im Ultraschall oder durch die Mammographie erkannt wurden. Hierbei wird nach örtlicher Betäubung mit einer 1,5 mm dicken Hohlnadel, die in einem Stanzgerät integriert ist, nahezu schmerzfrei eine Probe aus der entsprechenden Brust entnommen. Für weiterführende Fragestellungen stehen Ihnen unsere Experten (Dr. Kutschker, Dr. Luttke, Dr. Thürmel) jederzeit zur Verfügung.